Die Bezirkstrasse Fv. 53 zwischen Tyin und Årdal, liegt im norwegischen Bezirk Oppland. Die Strasse ist wichtig für die Gemeinde Årdal. Ein grosser Teil der Strasse liegt im Gebirge oberhalb der Baumgrenze und ist dadurch Winterstürmen und Lawinengefahr stark ausgesetzt.

Bisher waren Strassensperrungen die einzige Massnahme um das Lawinenrisiko gering zu halten. Dies führte zu Strassensperrungen von bis zu mehreren Tagen. Der Entscheid zur Wiederöffnung musste mit hoher Unsicherheit gefällt warden was zu einem erhöhten Risiko für Verkehrsteilnehmer und das Personal vom Strassenunterhalt führte.

Trotz der geringen Grösse der meisten Lawinenzüge, erreichen die Schneemassen oft die Strasse. Der Grund dafür ist eine nahegelegene für Norwegen typische Hochebene, von welcher bei den häufigen und starken Westwinden viel Schnee in die Anrissgebiete verfrachtet wird.

abbildung
Abbildung 1: Strasse Fv. 53 Tyin – Årdal an der Grenze zwischen den Bezirken Oppland und Sogn & Fjordane, Norwegen.

 Bauarbeiten

Die Wyssen Norge SA gewann im 2016 die öffentliche Ausschreibung für den Bau von 14 Lawinen Sprenganlagen entlang der Bezirkstrasse Fv. 53.

Im Juli begann der Bau der 14 Fundationen welcher innerhalb sechs Wochen abgeschlossen werden konnte. Sämtliche Standorte waren relative einfach zugänglich, wodurch der Einsatz des Helikopters auf ein Minimum reduziert werden konnte.

Die Montage der Masten auf die fertigen Fundationen konnte im September innerhalb von 2 Tagen erledigt werden.

Die Montage der Magazinkasten und die Inbetriebnahme der kompletten Anlage sowie Übergabe der Anlage an den Kunden, konnte Mitte November fristgerecht ausgeführt werden.

abbildung-2
Abbildung 2: Eine fertiggestellte Fundation bereit für die Montage der Sprengmasten oberhalb der Bezirksstrasse Fv. 53
abbildung-3
Abbildung 3: Montage eines Magazinkastens auf einem Lawinensprengmast vor Saisonbeginn

Erfahrungen mit dem Betrieb

Erster operationeller Lawinendienst in Norwegen mit fix installierten Sprenganlagen

Bei diesem Projekt wurde in Norwegen zum ersten mal ein Lawinendienst mit fix installierten und ferngesteuereten Sprenganlagen betrieben. Das erste Betriebsjahr wo die Wyssen Norge AS für den kompletten Lawinensicherungsdienst inklusive täglicher Lawinenvorhersage, Empfehlungen über die zu treffenden Massnahmen an die Strassenverwaltung, Ausführung der Massnahmen inklusive Dokumentation gewesen ist, konnte sehr erfolgreich abgewickelt werden.

Erhöhte Sicherheit

Dank dem Lawinensicherungsdienst von Wyssen konnte die Sicherheit für alle Beteiligten wie Verkehrsteilnehmer aber auch das Strassenunterhaltspersonal signifikant erhöht werden. Es konnten bereits rund 100 Lawinen vorbeugend kontrolliert ausgelöst werden.

Kürztere Sperrungen

Durch die Möglichkeit nun kleinere Lawinen portionenweise auszulösen waren die Strassen nach der Sprengaktion schneller wieder geräumt was zu verkürzten Sperrzeiten führte.

abbildung-4
Abbildung 4: Lawinensicherung vom 18.03.2017

Ein grosser Dank an

Wyssen Avalanche Control bedankt sich bei folgenden Partnern:

Staatliche Norwegische Strassenverwaltung (NPRA) für ein exzellentes Kunden/Lieferanten-Verhältnis.

Fjerby AS & DS Entreprentør AS für die sichere, effective und qualitative hochstehenden Bauarbeiten.

Skred AS für die Beratungsdienstleistungen und gute Zusammenarbeit im Betrieb des Lawinendienst.

Related Projects
Kontaktieren Sie uns

Schreiben Sie hier eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Nicht lesbar? Neuer Text.

Start typing and press Enter to search