Auf den Winter 2015/16 hat die Wyssen Norge AS, zum ersten mal das Konzept Wyssen Risk Solutions zur Ausführung eines lokalen Lawinendienstes als Unterakkordant in Zusammenarbeit mit der norwegischen Skred AS eingesetzt. Die Projekte befinden sich im norwegischen in Sørfjorden, Nordland und in Romarheimsdalen, Hordaland.

Lokale Lawinenwarnung

Die Lawinenvorhersage für spezifische Hänge unterscheidet sich von der Lawinenwarnung grösserer Regionen für die Öffentlichkeit.

Die europäische fünf stufige Lawinenwarnstufen, welche die generellen Bedingungen über eine grösseren Bereich mehrerer 10 Quadratkilometern, kann nicht direkt zur Beurteilung einzelner Lawinenhänge verwendet werden. Stattdessen wird eine drei stufige Gefahrenskala eingesetzt, welche die Wahrscheinlichkeit eines Lawinentreffers auf die ausgesetzten Objekte beschreibt. Wenn die Lawinengefahr als zu hoch eingestuft wird, werden verschiedene Massnahmen ausgeführt. Diese beinhalten z.B. die Präsenz von Personen im Gefahrenbereich zu reduzieren, Evakuierungen oder vorbeugende Lawinenauslösung. Die Prognose beinhaltet auch die Analyse der aktuellen Situation inklusive Beschrieb des Lawinenproblems.

Wenn der Unsicherheitsfaktor der Lawinenprognose hoch ist, wird das Beurteilungsintervall auf alle 12 oder 6 Stunden herabgesetzt. Die Lawinenbeurteilungen und Prognosen basieren auf regelmässigen Feldinspektionen, automatischen Schnee-und Wetterstationen, einer im Gelände stationierten Webcam, Informationen der Norwegischen Datenbank für Lawinenbeobachtungen (RegObs) und den Wettervorhersagen.

Plattform für lokale Lawinenwarnung

Für den Betrieb einer guten Lawinenkommission mit Erstellung von Lawinenprognosen sind qualifiziertes Personal, bewährte Arbeitsprozesse, relevante und genaue Daten und eine lückenlose Dokumentation notwendig. Hierfür haben die Firmen Wyssen, Skred AS und AlpSolut gemeinsam eine Plattform entwickelt, welche sicherstellt, dass die Abläufe täglich eingehalten werden sowie sämtliche Daten und Entscheidungen einer Qualitätssicherung unterzogen und dokumentiert werden.

Die Plattform basiert auf dem Qualitätsnorm ISO 31 000 zum Risikomanagement. Der vorgegebene Ablauf der Tätigkeiten bringt den Anwender durch folgende Stufen:

Stian Langeland
  • Beobachtungen (Wetter, Schneedecke, Lawinen etc.)
  • Aktuelle Lawinengefahreneinschätzung (Wahrscheinlichkeit und Grösse für die aktuelle Periode, Unsicherheit, Lawinenproblem, Schwachschichten etc.)
  • Verifikation (Vergleich der Prognose von Gestern mit den aktuellen Ereignissen)
  • Wettervorhersage
  • Lawinenprognose (Wahrscheinlichkeit und Grösse für die aktuelle Periode, Unsicherheit, Lawinenproblem, Schwachschichten etc.)
  • Zusammenfassung (Analyse der aktuellen Situation, Gültigkeit und Risikostufe)
  • Qualitätskontrolle durch eine zweite Person und anschliessende Herausgabe der Lawinenwarnstufe

Die Plattform wird laufend weiterentwickelt und viele Verbesserungen sowie neue Funktionen werden bis zum nächsten Winter noch dazu kommen.

Baustelle SmiSto Wasserkraftwerk

Das in Norland im Bau stehende Wasserkraftwerk ist das grösste neue Wasserkraftprojekt in Norwegen seit 11 Jahren. Während dem Bau sind verschiedene Bereiche der Gefahr von Lawinen ausgesetzt. Um das Risiko der Arbeiter während dem Winter zu minimieren und unnötige Schliessungen von Baustellenbereichen zu vermeiden, wurde die Firma Skred AS zusammen mit Wyssen Norge AS als Untervertragsnehmer beauftragt täglich eine Lawineneinschätzung vor 9 Uhr morgens zu herauszugeben. Die Dienstleistung hat dem Kunden geholfen den geplanten Baufortschritt zu erreichen und gleichzeitig die Sicherheit der Bauarbeiter sicherzustellen.

Kartrisksolutions mit Zeichen

Baustelle Romarheimsdalen Hauptstrasse E39

Im Fühjahr 2015 ging eine grosse Gleitschneelawine vom Bert Setrefjellet in Hordaland auf die Hauptstrasse E39 und traf 2 Autos. Die E39 ist eine der wichtigsten und am stärksten frequentierten Strassen in der Region. Die norwegische Strassenverwaltung begann daraufhin sofort Schutzmassnahmen zu planen und im Januar 2016 begann man einen 11 m hohen Schutzdamm zu bauen. Der Damm wird selbstverständlich bergseitig gebaut und weshalb die Baustelle den Lawinen sehr exponiert ist. Schon Abgängen mittlerer Grösse können die Baustelle treffen.

Um das Risiko der Arbeiter während dem Winter zu minimieren und unnötige Schliessungen von Baustellenbereichen zu vermeiden, wurde die Firma Skred AS zusammen mit Wyssen Norge AS als Untervertragsnehmer beauftragt, täglich eine Lawineneinschätzung zu erstellen. Diese wird vor 16:00 Uhr veröffentlicht und ist gültig bis 7:00 Uhr am nächsten Morgen. Die Dienstleistung hat dem Kunden geholfen den geplanten Baufortschritt zu erreichen und gleichzeitig die Sicherheit der Bauarbeiter sicherzustellen.

Related Projects
Kontaktieren Sie uns

Schreiben Sie hier eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Nicht lesbar? Neuer Text.

Beginnen Sie zu schreiben & drücken Sie Enter